Mein Leben nach dem Überleben

Anschließend an ihren bekannten autobiographischen Bericht über die Jahre der Verfolgung erzählt Inge Deutschkron von ihrem Leben nach dem Ende des Krieges bis zum Beginn der neunziger Jahre.

Sie schildert die mühsamen Anfänge in der unmittelbaren Nachkriegszeit, ihre Tätigkeit als Sekretärin in der Zentralverwaltung für Volksbildung in (Ost-)Berlin, ihre schwierigen Jahre in England, wo sie Sekretärin des Generalsekretärs der sozialistischen Internationale tätig war. 1955 kehrte sie nach Deutschland zurück und wurde 1958 Deutschlandkorrespondentin für die israelische Tageszeitung ›Maariv‹ in Bonn.

Anfang der siebziger Jahre übersiedelte Inge Deutschkron nach Israel. Seit dem Jahre 2001 lebt sie wieder in Berlin und beobachtet als aufmerksame und unabhängige Berichterstatterin das politische und soziale Leben in Israel und Deutschland. Ihre Aufzeichnungen geben Einblicke in ein halbes Jahrhundert Zeitgeschichte, die in ihren persönlichen Erlebnissen und durch ihre unbestechliche und eigenwillige Sichtweise anschaulich und begreifbar wird.

ISBN: 3423307897