Projekte

MEINE BÜHNE   Kinder & Jugendtheater arbeitet  seit 24 Jahren,  teilweise mit bis zu 180 Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsene, zurzeit sind es etwa 100.

Träger ist der Kinder & JugendTheater MURKELBÜHNE e.V.

Die Inge Deutschkron Stiftung fördert ein Projekt  des  Kinder & Jugendtheaters, den Projektkurs 14+ „JugendTheaterEsemble“, das sich mit den Themen „3. Reich“, Verfolgung und Holocaust“ und der „Erinnerungskultur“ befasst. Unter dem Arbeitstitel „Man muss auch mal vergessen können“ entsteht eine Performance , deren Ausgangspunkt das Buch „Ich trug den gelben Stern“ von Inge Deutschkron ist.  Den Satz „Man muss auch mal vergessen können“  hat Inge Deutschkron sehr oft gehört, als sie in Nachkriegsdeutschland als Journalistin tätig war und begann, sich für eine Auseinandersetzung mit der jüngsten Geschichte einzusetzen.

Neben dem Buch von Inge Deutschkron haben sich die beteiligten Jugendlichen aber auch mit vielen anderen Texten  z.B. von Paul  Celan, Bertholt Brecht, Heiner Müller, Richard von Weizsäcker, Roman Herzog, Martin Luther, Adolf Hitler, Hermann Göring, Björn Höcke, Peter Sloterdijk , Martin Walser  u.v.a.m. auseinandergesetzt.

Die Jugendlichen werden szenisch  viele Ebenen nebeneinander-  und aufeinanderlegen. Sie werden chorisch und choreographisch arbeiten und Szenen miteinander verbinden, und  so aus dem historischen Kontext klare Zeichen in die Gegenwart setzen.

 

Nutzung des Gebäudes Fontanepromenade 15

In einem offenen Brief vom 29.12.2016 richtet Frau Deutschkron sich an den Kultursenator Klaus Lederer. Sie bittet darum, dass das Gebäude der ehemaligen Dienststelle für Juden an der Fontanepromenade 15 eine Nutzung erfährt, die ihrer historischen Bedeutung gerecht wird.
Über die Initiative berichtete unter anderem der Tagesspiegel in einem Artikel.